elisabeth hahnke coach und trainerin

Aprilwort: LIEBE

Aprilwort: LIEBE Mantra für den Monat April: Ich entscheide mich für die Liebe. Sich selbst zu lieben und ganz anzunehmen, ist wohl die schönste Aufgabe, der wir uns in unserem Leben annehmen dürfen. Selbstliebe ist nicht Selbstoptimierung, sondern ganz in Liebe mit Dir zu sein – so wie Du jetzt bist. Liebe ist eine unendliche Kraft, die Dich immer wieder in ihrer Tiefe und Weite überrascht! Komm‘ entdecken wir die Liebe ...

MEHR LESEN

elisabeth hahnke coach und trainerin

Wo Du Gewissheit findest? Na, hier! (Mit Audioaufnahme)

Gewissheit ist die Brücke zwischen Deiner Gegenwart und Deiner Zukunft. Ohne Gewissheit, könntest Du keinen Tag überleben. „Werde ich morgen im selben Bett aufwachen? Kommt der nächste Atemzug? Sehe ich im Spiegel immer noch so aus, wie gestern? Steht mein Kühlschrank noch in der Küche?“ Gewissheit ist immer da. Ich bin gewiss, dass ich am Abend einschlafe und am Morgen aufwache. Ich bin gewiss, dass nach der Einatmung, die Ausatmung einsetzt. ...

MEHR LESEN

elisabeth hahnke coach und trainerin

Märzwort: Gewissheit

Mantra für den Monat März: Ich bin geborgen im Leben. (Diese Folge von #strategyandgingertea widme ich meinen mutigen Coaching-Klienten. Ihr seid inspirierend.) Du triffst eine Wahl. Du entscheidest Dich, …Deinen Job zu kündigen, eine große Reise zu machen, eine Familie zu gründen, Dich unendlich zu lieben, Deine Größe zu zeigen, das Café aufzumachen, die Wunder reinzulassen, einen Hund zu kaufen, Deinen Eltern zu vergeben, Dich selbstständig zu machen, eine Auszeit zu ...

MEHR LESEN

elisabeth hahnke coach und trainerin

Kleine Atempause

Guten Morgen, lieber Mensch! ein neuer Tag ist da – tadaaaa! Ich hoffe hinter Dir liegen ganz feine Festtage. Ich teile heute eine kleine Atemübung mit Dir. Du kannst sie mit mir zusammen machen, oder der Anleitung folgen und sie in Stille üben. Sie dauert nur 5 Minuten und ist sehr kraftvoll. Nimm‘ eine aufrechte Sitzposition ein Wirbelsäule gerade (nicht gekippt) Schultern nach hinten Kiefer locker und Zunge hinter den oberen ...

MEHR LESEN

Ramona’s Frage: Wie gelingt es mir auch in stressigen Situationen proaktiv zu handeln, anstatt nur zu reagieren?

Stressige Situationen entstehen häufig durch innere Konflikte. Wir nehmen vielleicht an, dass wir uns gestresst fühlen, weil uns ein Vorgesetzter angeschrien hat oder eine Freundin sich nicht meldet. In Wirklichkeit sind es aber nicht die Ereignisse selbst, die uns verunsichern, sondern unsere Einschätzung der Situation. Wir sind in Konflikt mit der Realität, denn es geschieht etwas, dass aus unserer Perspektive absolut nicht geschehen sollte. Oder es passiert eben nicht das, was ...

MEHR LESEN

Ich übe, dem Augenblick zu begegnen

Weißt Du, was in diesem Moment in Dir vor sich geht? Kannst Du wahrnehmen, welche Gedanken ihre Kreise in Dir ziehen? Hast Du schon einmal den Zusammenhang Deiner Gedanken und Gefühle bemerken dürfen? Hast Du eine Idee, wo deine vielfältigen Handlungsimpulse und Entscheidungen herkommen? Bemerkst Du, wie häufig Du beurteilst – gut, schlecht, kalt, schön, lieb, unfreundlich, klappt nicht, funktioniert…? Jeder Mensch hat ein außerordentlich reiches und komplexes Innenleben welches ihn ...

MEHR LESEN

Josefine’s Frage: Wie finde ich in stürmischen Zeiten zurück zu meiner Ausrichtung und meinem Vertrauen?

In Dir entsteht ein Ziel, ein Herzensanliegen, eine Sehnsucht für die Du den vollen Einsatz bringst. Du willst die Promotion schreiben, willst Dich selbstständig machen, willst die Familiengründung, willst den nächsten Karriereschritt gehen. Du bist absolut entschieden. Alles in Dir singt, vibriert und lässt Dich Deine Lebendigkeit spüren. Endlich! Aufatmen! Das ist mein Weg. Und schon kommen sie: Des Nachts, in unaufmerksamen Momenten, durch Bemerkungen von Freunden oder in Form von ...

MEHR LESEN

Lerne Dich kennen

Warum wissen wir so viel über die Welt in der wir leben, aber so wenig über uns selbst? Ist es nicht genauso wichtig verbunden mit sich, wie Teil dichter und weiter Netzwerke zu sein? Wir produzieren immer mehr Komplexität im Außen. Wir sind Teil globaler Energie- und Kommunikationsnetze, abhängig von transnationalen Wirtschaftsprozessen, liberale Kulturnomaden und Beobachter einer stetig steigenden Entropie. In den postmaterialistischen Ländern findet eine immense Abkehr von tradierten Werten, ...

MEHR LESEN

Radikale Annahme

Manchmal blockiert man sich in einem Veränderungsprozess selbst. Man forscht und sucht nach einer Lösung – findet aber keine. Man probiert verschiedenste Dinge aus – aber nichts funktioniert, und man bleibt nicht lange dabei. . Dann kann es helfen oder gar absolut notwendig sein, aus dem Veränderungsmodus auszusteigen und radikal anzunehmen was ist. Das ist ein Akt der absoluten Selbstliebe. Ich mag mich zwar mit diesem Problem nicht – aber ich ...

MEHR LESEN