elisabeth hahnke coach und trainerin

Liebe ist keine Optimierung

Ich saß in meiner Coaching-Ausbildung an meinem Lieblingsplatz – ganz vorne, wissenshungrig und bereit alles aufzusaugen, was ich hier lernen konnte. Mein Notizbuch auf meinem Schoß, beobachtete ich voll Erstaunen und Erwartung einen Coaching-Prozess meines Ausbilders mit einem Teilnehmer. Ich weiß nicht mehr genau worum es ging, aber ein Satz, klingt mir bis heute in den Ohren. Mein Ausbilder sagte zu seinem Coachee: „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.“, er machte eine Pause und ergänzte: „Bei Dir, will ich nicht der Nächste sein.“

Stille. Das saß.

Es gibt eine Verbindung zwischen Deiner Beziehung zu Dir selbst und der Art und Weise, wie Du anderen Menschen begegnest. Erkunde, wann Du Dich besonders liebst und wann Du Dich ablehnst. Es ist wahrscheinlich, dass Du dieselben Beziehungsmuster, die Du mit Dir hast, auch anderen zuteil werden lässt. Welche heimlichen Bedingungen und Erwartungen, hängst Du an Deine Liebsten, DAMIT Du sie überhaupt liebenswert findest?

Liebe hat nichts mit Bedingungen zu tun. Liebe erwartet nichts. Nicht von Dir, nicht von anderen. Liebe ist es egal, ob Du klüger bist als Deine Kollegin, erfolgreicher als Dein Nachbar oder schöner als Deine Schwester. Liebe interessiert es nicht, ob Du Cellulite an den Beinen hast, grünen Saft trinkst, jeden Tag Sport machst oder am liebsten Schnitzel isst. Liebe braucht Deinen Erfolg nicht und verurteilt Dich nicht für Dein Scheitern.
Liebe hat keine Frage über Deinen Wert! Du musst der Liebe nichts beweisen.

Liebe liebt.
Liebe ist.
Liebe heilt.
Liebe macht ganz.

Liebe hat Null-Komma-Nichts mit Selbstoptimierung zu tun. Liebe ist nicht esoterisch oder spirituell. Liebe hat auch nichts mit Romantik zu tun. Liebe ist neutral. Kraftvoll. Pur. Und sie beschränkt sich nicht auf einen Lebensbereich, eine Philosophie oder Praxis. Liebe durchzieht Dich in jedem Moment. Sie steht Dir in jedem Moment zur Verfügung. Als eine Möglichkeit Dich mit dem Leben zu verbinden und diese Reise vollständig auszukosten.

Du bist immer schon geliebt.
Du hast es nur vergessen.
Du bist immer schon wertvoll.
Du hast nur Deine Augen verschlossen.

Liebe ist der Ausgangspunkt für Deine Entwicklung. Denn wenn Du Dich der Liebe in Dir hingibst, dann bist Du in einem Zustand, in dem Du Dich vollkommen annehmen kannst.
In dem Moment, in dem Du liebst, nimmst Du Dich an.

Jede Narbe.
Jede Verachtung.
Jede Wut.
Jeden Schmerz.
Jede Verneinung.
Jede Wunde.
Jeden dunklen Gedanken.
Jedes dunkle Wort.
Jede unvergebene Erinnerung.

Und in diesem einen Moment der Annahme, wandelt sich…

Deine Narbe zu Deiner Geschichte.
Deine Verachtung zu Mitgefühl.
Deine Wut in kreative Kraft und Gerechtigkeit.
Dein Schmerz in innere Stärke.
Deine Verneinung in ein JA zu Dir selbst.
Deine Wunde in Deine Kapazität Dich und andere zu heilen.
Deine dunklen, in dankbare Gedanken.
Deine dunklen, in verbindende Worte.
Deine unvergebene Erinnerung in Vergebung und Loslassen.

Es ist so einfach. Ich habe es schon so oft erlebt. In mir. In meinen Beziehungen. In meinem Coaching. In meiner Familie. Als Teilnehmerin in Seminaren.

Du spürst den Widerstand – und …nimmst ihn an.
Du bist erfüllt von Wut – und …nimmst sie an.
Du sagst JA zu Deinem NEIN.

Und alles beginnt wieder zu fließen. Alles gerät in Bewegung. Du musst noch nicht einmal Deine Widerstände loslassen. Es reicht sie anzunehmen, wenn Du sie wahrnimmst. Sie bewegen sich von allein, in genau diesem Moment, wenn Du OKAY mit diesem Moment bist. Und dann? Dann ENTSCHEIDEST Du NEU! Erst, wenn alles wieder in Bewegung ist, gibst Du Dir eine neue Richtung.

Kein Zerren. Kein Ziehen. Kein Stoßen. Kein Reißen. Nur ein kleines JA zu dem was JETZT ist, was sich JETZT als Deine Erfahrung zeigt. Das ist alles was es braucht.


Beobachte Dich in dieser Woche. Nimm wahr, wann Du Dich ablehnst und klein machst. In diesem Moment, sag JA. Ok. Alles gut. Ich bin da. Ich bin für Dich da. Spüre die Veränderung die SOFORT einsetzt, nimm die Erleichterung wahr. Die Entspannung, Deine Weichheit. Deine Verletzlichkeit und Zartheit. Halte Dich dort, solange Du es brauchst. Erst dann, entscheide Dich neu. Entscheide Dich für das, was Du wirklich willst. Entwicklung geschieht, als natürlicher Prozess.

Wenn Du so mit Dir umzugehen lernst, ist Deine reine Anwesenheit ein Segen für die Welt. Wenn Du jemanden mit dieser Bedingungslosigkeit anschaust, ist das ein Geschenk, dass unglaublich wirkungsvoll ist. Wenn Du so in Beziehung stehen kannst, erfährst Du Liebe im Ausdruck mit anderen.


Um Dich daran zu erinnern, schreibe für Dich eine Liebeserklärung. Hänge sie irgendwo sichtbar hin oder gebe sie in Deine Geldbörse oder Deinen Kalender.

Erinnere Dich:
„Das ist eine Liebeserklärung an mich selbst. Es ist eine Liebeserklärung an das Leben. An die Schönheit. Den Schmerz. An meine Verletzlichkeit. Es ist eine Liebeserklärung an meine Zeit auf Erden und an die Zeit und die Erde selbst. Ich habe genug davon, mich zurückzuhalten. Es reicht mir damit, mich klein zu machen. Ich hatte schon genug davon. Ich bin ganz bereit mich dem Leben hinzugeben und mich im Vertrauen zu üben. Ich bin jetzt da. Jetzt lebe ich. Und ich werde jeden Atemzug auskosten. Ich begegne jedem Moment mit all der Demut und Hingabe, die mir zur Verfügung steht. Denn ich liebe mich und ich liebe das Leben. Und wie könnte ich mein Leben, dann anders behandeln, als das Wertvollste und Zärtlichste, das mir bekannt ist. Ich erkläre meine Liebe. Ich habe verstanden, dass die Liebe meine Verantwortung ist.“

Teile diesen Impuls gern mit den Menschen, denen Du mehr Liebe wünschst.
Danke, dass es Dich gibt.

Lust zu teilen?

9 Gedanken zu “Liebe ist keine Optimierung

  1. Sandra K

    Liebe Elisabeth,
    danke vielmals für das Motto Selbstliebe im April. Den Impuls hast du mir schon im Februar gegeben, anzunehmen was im Jetzt ist, so ganz und gar. Es hat mein System im gleichen Moment so herrlich entspannt. Danke für die liebevolle Freude, die du mir bereitest mit deinen wöchentlichen Inspirationen und damit weiter und weiter zu gehen mit dem schönsten Thema der Welt.

    1. Elisabeth Post author

      Liebe Sandra, danke! Ja, für mich ist es auch das schönste Thema der Welt. Und es gibt so viel dazu zu sagen, zu erforschen, zu lernen und auszudrücken. So schön. Danke von Herzen, dass wir den Weg zusammen gehen.

  2. Ela

    deine Worte berühren mich …..eine schwingende Tautropfenessenz (gerade erfunden),alles ist da,ich brauche nichts…….Leere die erfüllt.
    In liebe Ela

    1. Elisabeth Post author

      Danke, liebe Ela! Schwingende Tautropfenessenz ist der schönste Zungenbrecher, den ich je gehört habe! Das ist toll! 🙂 Alles Liebe zu Dir!

  3. Johanna

    Gänsehaut am Dienstag Morgen. Danke, liebe Elisabeth, für deine wohltuenden Erinnerungen. Ich muss schmunzeln… Liebeserklärungen setzen Kraft frei, Ja. Mitten in einem Konflikt habe ich eine an meinen Freund geschrieben. Das war erst nicht ganz einfach aber wurde dann schnell sehr kraftvoll und heilend für uns beide.

    1. Elisabeth Post author

      Hallo Johanna, so schön von Dir zu hören, DANKE! Eine Coaching-Klientin und ich haben ein neues Wort erfunden: “Herzgänsehaut” 🙂 Ich sende Dir und Deinem Freund liebe Grüße in den Norden :*

    2. Franzi

      Dass du deinem Freund in einem Konflikt eine Liebeserklärung gemacht hast, hat mich sehr berührt, Johanna. Danke für’s Teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.