elisabeth hahnke coaching und training

Traust Du Dich ohne Träume zu leben?

Deine Träume zu leben fordert Mut. Wir müssen uns wirklich trauen. Ver-TRAUEN. Ich finde es manchmal gar nicht so einfach, beherzt ja zu meinen Träumen zu sagen.

Es gibt verschiedene Begründungen, warum wir Angst haben das Traumschiff zu landen. Vielleicht sind wir bequem geworden und halten an unseren liebgewordenen Routinen fest. Oder es muss wieder das liebe Geld als Ausrede herhalten, denn wir sehen uns finanziell bereits völlig ruiniert, wenn…wir diese Ausbildung buchen, auf Weltreise gehen, den Kredit für das Haus aufnehmen etc. Tief rumorende Ideen von Ablehnung und aus der Norm fallen, können uns auch die Zügel anlegen. Erinnerungen an gescheiterte Projekte, treiben uns die Schweißperlen auf die Stirn.

Träume verändern uns. Das wissen wir mittlerweile. Ja zu einem neuen Traum, heißt auch nein zu Aspekten einer alten Identität. Schau Dir Deine Träume an. Was musst Du loslassen, um sie zu realisieren? Welche alten Geschichten dienen Dir nicht mehr? Und wo musst Du wachsen, wohin Dich strecken, um Deine Träume am Zipfel zu packen und auf die Erde zu ziehen? Deine Träume sind ein Motor für Dein Wachstum.

Stell Dir einmal vor, Du würdest weiterhin an Deinen Träumen und an Deiner Fähigkeit sie zu realisieren, zweifeln. Denk einen kurzen Moment daran, dass Du nie wieder den Mut fassen wirst, etwas wirklich radikal Wunderbares für Dich zu tun. Schau in ein Leben, das von Träumen ganz und gar befreit ist. Traust Du Dich ohne Träume zu leben? Ich nicht. Wenn ich einmal zu den Konsequenzen meiner Zweifel hinschaue, dann bleibt mir eigentlich keine andere Wahl, als mir zu vertrauen und meine Träume zu leben.

Wir haben also in Wirklichkeit keine andere Möglichkeit, als uns für das zu entscheiden, was in uns als Herzenswünsche auftaucht – denn was wäre die Alternative?

Lust zu teilen?

2 Gedanken zu “Traust Du Dich ohne Träume zu leben?

  1. Mariessa

    Ich finde das ist ein ganz toller Gedanke, der mir auch in anderen Zusammenhängen schon so viel Mut gegeben hat. Danke liebe Elisabeth für Deine wunderbar leichten, erfrischenden und trotzdem so gehaltvollen Texte. Ich kann jedes Mal etwas daraus mitnehmen, heute u.a. zum Beispiel das Bild wie ich mich zu meinem Traum strecke und ihn am Zipfel zu mir herziehe 🙂 wunderschön..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.