elisabeth hahnke coach und trainerin

Wie Du Dein Vertrauen vertiefst, indem Du es anderen schenkst!

Heute teile ich mit Dir den 4. Teil von #strategyandgingertea. Unser Januarwort ist Vertrauen. Die letzten drei Wochen haben wir gemeinsam reflektiert, mit Mantras gearbeitet und meditiert.

An dieser Stelle möchte ich Dir einmal DANKE sagen. Eine Reise zu sich selbst, erfordert Mut und Hingabe. Auf dem Weg, treffen wir nicht nur unsere Stärken und Träume, sondern auch den ein oder anderen Zweifel. Jedes Mal, wenn Du Dich FÜR eine Sache entschließt, für die Dein Herz leuchtet, schickt Dir Dein Kopf ein paar Fragezeichen und Ängste hinterher. Das ist normal. Dieser Prozess dient dazu ALLE Widerstände abzubauen, die Du gegen Deine Herzenswünsche hegst. Wenn die Beschäftigung mit Vertrauen, Dir ab und an Schweißperlen auf die Stirn oder Tränen in die Augen getrieben hat, dann sei gütig und herzlich mit Dir. Da wo Du Licht hingibst, tauchen auch Schatten auf. Schau Dir diese liebevoll an, gib auch dort Dein Licht hin – und Du wirst merken, dass Du mit jedem Widerstand, den Du integrierst, mehr in Dein Vertrauen zu Dir selbst kommst.

Heute teile ich einen ganz besonders schönen Zugang zum Vertrauen mit Dir. Die letzten drei Wochen haben wir zu Dir hingeschaut. Wir haben die Ärmel hochgekrempelt und innere Arbeit gemacht. Diese Woche verschenken wir unser Vertrauen und teilen es in der Welt. Denn mit all diesen wunderbaren Merkmalen, wie Vertrauen, Liebe, Freude, Güte, verhält es sich so: Indem Du es gibst, wird es zur Wirklichkeit. Liebe wird dann real, wenn Du sie teilst! Freude vertieft sich dann, wenn Du sie zeigst. Vertrauen wird spürbar, wenn Du es großzügig gibst!


Los geht’s!
Überleg mal: Wer in Deinem Leben sehnt sich nach Vertrauen? Wer stolpert gerade und haut sich seine Knie am Leben blau? Welcher Mensch, in Deinem Umfeld verstrickt sich im Moment in Zweifeln? Wen kennst Du, die sich einen großen Traum erfüllen möchte, aber immer wieder zögert?
Kennst Du jemanden? Bestimmt! Schenke diesem Menschen Vertrauen! Wie? Ganz einfach:
Frage diesen Menschen, ob Du die nächste Zeit sein Vertrauens-Buddy sein darfst und frage, welche Unterstützung er sich wünscht. Denke über all die Stärken dieses Menschen nach und schreibe ihm oder ihr einen Liebesbrief. Vielleicht trefft Ihr Euch auch und Du erzählst, was Du so besonders schätzt. Erstellt einen Plan der kleinen Schritte, um die gewünschte Veränderung herbeizuführen. Was sind die vielen kleinen Dinge, die jetzt getan werden können und in die Dein Freund/Deine Freundin schon vertraut. Schließ diesen Menschen in Deine Meditationen mit ein: „Mögest Du Dich stark fühlen und verbunden. Mögest Du Dich geborgen fühlen und frei. Ich sehe Dich lichtvoll!” Finde eigene, kreative Wege diesen Menschen zu unterstützen und teile sie mit uns!

Und hier ist noch ein kleiner Frageprozess, den Du mit Deinem Vertrauens-Buddy machen kannst:

  • Was wünschst Du Dir im Moment von ganzem Herzen? Was darf sich verändern?
  • Welche Zweifel kommen dann bei Dir hoch? Schreibt sie auf, bändigt sie auf Papier!
  • Findet Gegenargumente für diese Zweifel und besänftigt sie!
  • Was wäre das größere Risiko: Den Zweifeln mehr zu vertrauen oder Deinen Wünschen?

 
Verschenke diese Woche Vertrauen und dann reflektiere am Ende der Woche für Dich:

  • Wie fühlt es sich an, Vertrauen zu geben?
  • Was habe ich dadurch über mich gelernt?
  • Wie hat es unsere Beziehung verändert?
  • Welche Erkenntnisse nehme ich aus dieser Übung für meine Zukunft mit?

Danke, dass es Dich gibt! Danke für Dein Licht. Danke für Deine Liebe. Danke für Deinen Mut. Danke für all das Wunderbare, dass Du in die Welt bringst.

Alles Liebe

Lust zu teilen?

1 Gedanken zu “Wie Du Dein Vertrauen vertiefst, indem Du es anderen schenkst!

  1. Ramona Hahnke

    Danke für all das wunderbare ,das du mit uns teilst!
    Ich werde reich beschenkt mit dieser Arbeit und ja es ist Arbeit ,die durch deineliebevolle Führung soviel leichter wird!Danke und viel Liebe und Kraft auch für dich!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.